Zielsetzung

Anlässlich eines mediterranen Angiologie-Kongresses im Jahr 1979 auf der Insel Kos beschlossen Gerhard Flora, Michael E. DeBakey und Roger Greenhalgh ein Pendant mit alpinem Charakter ins Leben zu rufen.

Der erste International Vascular Workshop (IVW) fand, von Gerhard Flora organisiert, 1980 in Obergurgl statt, es folgten jährliche Workshops in Tirol, Südtirol und Vorarlberg; 1999 konnte wiederum in Obergurgl das 20jährige Jubiläum gefeiert werden. 1995 wurde Gerhard Flora zum Ehrenpräsidenten ernannt, 1997 übernahm sein Nachfolger Gustav Fraedrich die Organisation.

Die Zielsetzung des IVW, wissenschaftlichen Austausch, sportliche Aktivität und freundschaftliche Kontakte unter Gefäßchirurgen gleichermaßen zu pflegen hat sich im Lauf der Jahre bewährt und es werden mittlerweile über 250 aktive Teilnehmer registriert. Der jährlich an jüngere Kollegen vergebene Honorary President`s Cup für die beste wissenschaftliche und sportliche Leistung ist mit einer Reise zum jeweiligen Europäischen Jahreskongress dotiert.

Das von Gerhard Flora inaugurierte Konzept, gefäßmedizinisch tätige Kollegen in freundschaftlich-familiärer Atmosphäre zusammenzuführen, ist aufgegangen und der IVW ist inzwischen ein auch von Angiologen und invasiv tätigen Radiologen anerkanntes Forum geworden.